Medicina

Bewegungs- und Entspannungslehre für Musiker

musikermedizin

Professionelle Musiker sind feinmotorische Hochleistungssportler – mit Seele und Verstand!

Das Musizieren erfordert den allergrößten Einsatz: körperliche und mentale Fähigkeiten, Disziplin und Konzentration. Leider ist es weitgehend unbekannt, dass Musiker für ein gelungenes Musizieren nicht nur die technische Ausbildung des Spielapparats und die Fachkenntnis des Instruments notwendig ist, sondern auch der achtsame Umgang mit dem eigenen Körper.

Mit folgenden Techniken entwickeln sich bei den Übenden ein neues Körper- und Bewegungsbewusstsein, die für das Instrumentalspiel fördernd und unterstützend wirkt.

Dispokinesis  ist eine Technik, die von dem holländischen Physiotherapeuten G. O. van de Klashorst speziell für die Erfordernisse des Musikerberufs entwickelt worden ist. Sie richtet sich an Musiker mit Spielproblematiken jeglicher Art. Die Übungen („Urgestalten“) dienen der Re-Edukation von Bewegungsvorgängen.

Progressive Muskelrelaxation ist eine Technik, bei der die willentliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen einen Zustand tiefer, bewusster Entspannung des Körpers hervorruft.

Autogenes Training ist eine von  J. Schulz entwickelte autosuggestive Methode, bei der eine Entspannung von innen heraus erzeugt wird.

Verschiedene Elemente der Hypnosetechnik unterstützen ebenfalls den bewussten, mentalen Entspannungsprozess.

Gezielte Übungen aus Qigong und Yoga runden Mirjana Petercols Arbeit im Bereich Musikermedizin/Bewegungs- und Entspannungslehre für Musiker ab.

Mirjana Petercol ist in den genannten Techniken ausgebildet, zertifiziert und von den verschiedenen Krankenkassen zugelassen.

Sie ist Mitglied der Gesellschaft für Musikermedizin und Referentin sowie Verfasserin diverser Beiträge.

Einzelberatung und Kurse sind jederzeit möglich. Kontakt: mirjana@petercol.de.

Die Unterrichts- und Kurskosten können steuerlich abgesetzt werden. Verschiedene Krankenkassen übernehmen die Kosten für Präventionskurse (dies ist im Einzelfall vom Teilnehmer mit seiner Krankenkasse im Vorfeld zu klären).

*

Artikel von Mirjana Petercol über „Dispokinesis für Musiker“ in der Zeitschrift „Das Akkordeon“ hier als pdf zum Herunterladen.

*

Artikel von Mirjana Petercol zur Musikermedizin in der Zeitschrift des HARMONIKAŠKI CENTAR, Bjelovar (in kroatischer Sprache) – hier als pdf zum Herunterladen.

*

Video mit Mirjana Petercol in der Reihe „Fit mit Musik“ der Stiftung Schloss Kapfenburg

Die Reihe „Fit mit Musik online“ vermittelt Musikern, wie sie sich mit einfachen Übungen physisch und psychisch fit fürs Musizieren halten können. Viele der Übungen eigenen sich natürlich auch für Nicht-Musiker. Die Videos erscheinen jeweils zum Monatsersten auf dem YouTube-Kanal des Zentrums für Musik, Gesundheit und Prävention.